montags
geschlossen
di-fr
11 - 24
küche 12 - 14 / 1830 - 22
kleine Karte 14 bis 1730
sa+so
11 - 24
brunch bis 14
kleine Karte bis 1730
abendessen 1830 - 22
heute
01.07
19.07
28.07
29.07
Zischtigmusig
Die Ziischtigmusig organisiert vor allem Dienstags in Zusammenarbeit mit dem Musikbüro Konzerte auf der Ziegelbühne.
Sie versucht weniger bekannten internationalen und nationalen Bands eine Plattform zu bieten. Zusätzlich veranstaltet die ZM im Januar die allseits bekannte Rockwoche und im Sommer die Konzerte draussen auf der kleinen Sommerbühne.

An Konzertabenden schliesst die Küche vorzeitig - in der Regel schon um 21.00 oder bei grösseren Anlässen gar um 20:30 ...auch können im Vorfeld störende Soundcheck-Emmissionen auftreten an solchen Tagen. Wir bitten um verständnisvolle und kulturtolerante Nachsicht... dankegraziemille.

Wallis Bird & support [am See]
19.07 / 20.00


Wallis Bird geht konsequent ihren Weg. Die Irin macht Musik seitdem sie denken kann. Schon mit zwei Jahren bekam sie von ihrem Vater eine Gitarre geschenkt. Ihr spezieller Sound ist ihrer Kreativität geschuldet. Ein kleines bisschen aber auch dem Schicksal. Als Einjährige gerät ihre linke Hand in einen Rasenmäher. Alle Finger werden abgetrennt. Vier können wieder angenäht werden. Deshalb spielt Bird eine Rechtshändergitarre, seitenverkehrt, ohne den kleinen Finger.
Gerne wird Wallis Bird mit Liedermacherinnen wie Ani DiFranco, Janis Joplin, Eva Cassidy oder KT Tunstall verglichen. Ihre facettenreiche, von der Akustikgitarre getragene Musik ist geprägt von Rock, Pop und dem Irish Folk und zeichnet sich mit unprätentiösem Songwriting und kraftvollem Gesang aus. Ruhige Solo-Akustik-Songs hat sie ebenso im Gepäck wie dicht arrangierte aufbegehrende Rocknummern.
Die Musik von Wallis Bird ist so lebendig, vielfarbig und wandelbar, dass sie sich sofort jeder Einordnung entzieht und nur eines bleibt: Zuhören. Staunen!
Low Roar & support [am See]
28.07 / 20.00
Ach ja, Island mal wieder. Hinter Low Roar steckt der Sänger und Songschreiber Ryan Karazija, der sich mit Logi Guðmundsson, Leifur Björnsson und Andrew Scheps drei Mitstreiter gesucht hat, um tolle Musik zu spielen. Den herausragenden Musikern gelingt ein berührender, infektiöser Ambient Folk zwischen einsamer Melancholie und kinematographischer Weite.
Die Musik, die Low Roar machen, kann man am besten als intimen Singer/Songwriter Sound mit dem typischen Island Flair beschreiben. Vergleichbar sind Low Roar mit großen Namen wie Sigur Rós oder auch Radiohead.


Brandt Brauer Frick & support [am See]
29.07 / 20.00
Aus einer improvisierten Jamsession in Wiesbaden 2008 ist innerhalb weniger Jahre ein eigener musikalischer Kosmos geworden. Brandt Brauer Frick stehen für die vielleicht aufregendste Verbindung von klassischem Instrumentarium und Clubmusik. Das Verwischen von Grenzen, auch der selbst gesetzten, ist ihr Markenzeichen geworden und hat ihnen erlaubt, weltweit in den unterschiedlichsten Szenen zu agieren.